Definition Autobiographie

Eine Autobiographie bezeichnet die Erzählung oder Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte, oder einzelnen Abschnitten daraus. Goehtes Werk “Dichtung und Wahrheit” gilt hier Höhepunkt in der Entwicklung der Autobiographie.

Die Autobiographie sollte man nicht mit der Biographie verwechseln. Sie ist zwar eine Darstellung des Lebens einer Person, wird aber nicht selber von dieser geschrieben.

Geschichte der Autobiographie

Bereits in der Antike wurden Autobiographien geschrieben, auch wenn diese mehr einen philosophischen oder religiösen Hintergrund besaßen. Als Beispiel kann man hier die “Selbstbetrachtungen” vom römischen Kaiser Marc Aurel (Jahr 170) oder “Das Büchlein von der ewigen Weisheit” vom Mystiker Heinrich Seuse (um das Jahr 1330) nennen.

Nach dem heutigen Verständnis gelten die “Bekenntnisse” von Aurelius Augustinus (Jahr 397/398) und Petrus Abaelardus “Historia calamitatum” aus dem 13. Jahrhundert, als erste Autobiographien.

Entwicklung der Autobiographie bis heute

Im 16. Jahrhundert nahm das Interesse an Autobiographien stetig zu, hier lag der Fokus auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, wobei auch die Analyse der Psyche zum tragen kam. Ab dem 18. und 19. Jahrhundert wurden Autobiographien dann zu Lebenserinnerung, die literarisch einen hohen Standard setzten. Beispielsweise wird die Autobiographie von Casanova “Aus meinem Leben” auch heute noch als Inspiration für künstlerische Adaptionen verwendet.

Goethe setzte hier das Maß aller Dinge, was Autobiographien angeht. Er schildert in dieser die Entwicklung der eigenen Person, die in einem Wechselspiel mit den historischen, geschichtlichen und wissenschaftlichen Geschehnissen seiner Zeit steht.

Die Autobiographien ab dem 20. Jahrhundert änderten sich zunehmend vom reinen Bild der literarischen Person in der Geschichte hin zu einer Mischerzählform aus Realität und Fiktion. Auch erschienen in der letzten Zeit immer wieder Lebensgeschichten von zahlreichen Prominenten, die von der Definition als Autobiographie gelten, wohl doch eher in den Bereich des autobiographischen Romans anzusiedeln sind.